Sporthallen-Einweihung 13.11.2015

Die neue Dreifeldsporthalle, die durch die geschlossene Haltung von Eltern und Schulleitung gegenüber dem Kreis überhaupt erst zustande kam, wurde fertiggestellt. Laut Einschätzung der Schulleitung handelt es sich um eine sehr gut ausgestattete Halle, die alle zeitlichen Engpässe im Schulsport auf lange Zeit beseitigt.

„Wir können aus den Vollen schöpfen“, lässt sich Herr Franke dann auch zu einem Kommentar hinreißen. Zusätzlich erhielt die Schule eine Bühne in Modulbauweise, die in beiden Hallen zum Einsatz kommen kann und zur Willkommensveranstaltung der neuen fünften Klassen auch gekommen ist. Die Einweihungsfeier, geladen durch den Kreis, war vom Ablauf her sehr interessant und informativ gestaltet. Landrat Claus Schick und Kreisbeigeordneter Adam Schmitt überreichten symbolisch einen Schlüssel aus Hefeteig an den stellvertretenden Schulleiter Thilo Franke. Schulleiterin Helga Lerch ist erkrankt, ließ aber ihre Grüße übermitteln. Die obligatorischen Reden wurden durch Präsentationen, musikalische Auftritte und einem Schau-Flag-Football Spiel (Die beiden Teams haben in ihrer Altersklasse jeweils ein wichtiges deutsches Schulsportturnier gewonnen) sowie einer turnerischen Darbietung begleitet. Thilo Franke erläuterte, der Schulsport nehme großen Raum am Gymnasium ein, das Gesundheitsbewusstsein sei Teil des Leitbildes. Nun sei ein zeitgemäßer Unterricht möglich, die Lehrer müssten sich nicht mehr heiser schreien in der Sporthalle, sondern könnten bei Choreographien mittels Headset kommunizieren und ihr i-pad an die Technik der Halle andocken. Franke kündigte an, dass eine AG Sport eingeführt werden soll, und auch ein Leistungskurs in der Oberstufe sei nun möglich.
Schulelternsprecherin Claudia Schneider untermauerte diese Zielsetzung,  es sei eine große Hürde genommen worden, damit dem Sport noch größerer Stellenwert eingeräumt werden könne.

Dr. Robert Scheurer, Bürgermeister der Verbandsgemeinde, und René Nauheimer, Erster Beigeordneter der Ortsgemeinde, freuten sich über die attraktive Sportstätte, die außerhalb der Schulzeiten auch von den Vereinen genutzt werden kann. Als Wunsch zur Entlastung der umliegenden Straßen gab Scheurer dem Landrat mit auf den Weg, über eine weitere Straßenzufahrt an den rückwärtigen Teil der Halle nachzudenken. Dieses Ansinnen wird der SEB gemeinsam mit der Verbandsgemeinde voranbringen. In einem anschließenden Umtrunk konnten weitere Themen wie die Nutzung des „Busje“ für Nackenheimer Schüler sowie das Verkehrssicherheitskonzept in seiner Probephase erörtert werden.

Sporthalle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s