Olympia 1936 – ein reiner Propaganda Akt?

Der Leistungskurs Geschichte, der MSS 10, hat am Montag 13.06.2016 zur Eröffnung einer selbst konzipierten Ausstellung eingeladen.

In der multimedialen Vorstellung haben sich die Schülerinnen und Schüler mit der Frage auseinandergesetzt, wie die deutsche und ausländische Presse im August 1936 die unter dem nationalsozialistischen Regime in Berlin ausgerichteten Olympischen Spiele wahrgenommen hat?

Beginnend mit einer Klassenfahrt nach Nürnberg zum ehemaligen Reichsparteitagsgelände haben die Jugendlichen dort im Dokumentationszentrum einiges über Hitler, die NS-Ideologie sowie Propagandamittel erfahren. Weiterhin wurde zur Vorbereitung der Projektarbeit der 1938 veröffentliche Propagandafilm „Fest der Völker“ von Leni Riefenstahl angeschaut und interpretiert.

Für die Projektarbeit – die ja die Grundlage zur Ausstellung bildete – haben die Schülerinnen und Schüler in Datenbanken geforscht und die französischen, britischen, amerikanischen wie deutschen Zeitungsartikel in Originalsprache gelesen.

Die Ergebnisse ihrer Arbeit finden sich zusammengefasst auf Plakaten und werden in ihrer Darstellung multimedial durch Ton- und Videoaufnahmen ergänzt.

In der mit Sportgeräten schön dekorierten „Alten Bibliothek“ wurde die Veranstaltung musikalisch durch das Saxophonduett Julius Kamp und Niklas Theis mit „Duett No 5“ von G. Dechert eröffnet.

Nach Grußworten durch den kommissarischen Schulleiter Herrn Franke und die betreuende Lehrkraft Frau Kaiser erzählten – unterlegt mit Musik – „Zeitzeugen“ über ihre Erlebnisse während der Olympischen Spiele 1936. Gelesen wurde diese von Tim Ebling, Elena Meßmer, Awesta Nasraty, Christina Reuter und Florian Roth.

Julius Kamp und Niklas Theis erklären die Ausstellung anschließend „für eröffnet“. Bei einem Glas Sekt (die MSS 11 hatte netterweise einen kleinen Umtrunk und Brezeln organisiert) waren die zahlreich erschienen Schüler, Eltern und Lehrkräfte eingeladen, die farbigen Plakatwände zu studieren und die vorliegenden Videoaufnahmen anzuschauen.

Ausstellung

Ausstellung1

Advertisements